“Ganz vorweg“ findest Du auch – mit fast demselben Text – auf der Startseite von Definition-Bewusstsein.de. Da dort die Startseite schon sehr überfrachtet ist, und ich hier die Startseite nicht ähnlich vollstopfen wollte, habe ich “Ganz vorweg“ in „über mich“ reinkopiert. Da passt es besser!


Aufmerksame Leser meiner 3 Domains fragten mich nach dem Lesen meiner Gedanken, warum ich meine Gedanken niederschreibe, denn, so mutmaßten einige von ihnen richtig, viel ausrichten werde ich mit meinen Gedanken bei den Menschen nicht.

Ich gab ihnen Recht, wobei zu dieser Überlegung zu ergänzen ist, dass nur Wenige zu mir finden. Das sind Diejenigen, die neugierig sind. Den viel größeren Rest, den interessieren meine Gedanken nicht. Und Viele Derjenigen, die neugierig sind, die werden bei mir „über sich“ nichts Erfreuliches lesen.

Das nicht Erfreuliche, das konzentriert sich in meiner Erkenntnis, im „blinden Fleck beim Denken". Besonders die Intellektuellen werden hier beim Lesen Probleme bekommen, weil ich ihnen „Ihre“ Probleme aufzeige, die ihnen bisher nicht klar* waren. * bewusst wäre das falsche Wort.
Lies erst mal „Der blinde Fleck beim Denken" durch, um vielleicht zu verstehen, warum sich Vernunft (Nr. 321) auf diesem Planeten nicht durchsetzen wird, sondern nur Macht und Geld.


Es ist richtig! Mit dem Veröffentlichen meiner Gedanken werde ich kaum etwas erreichen, da sich jeder Mensch selbst auf den Weg machen muss hin zum DenKen und NACHDENKEN. Dazu hilfreich – für diesen Weg – ist das Buch vom Nobelpreisträger Daniel Kahneman, "Schnelles Denken, langsames Denken", zumindestens die erste Hälfte, welches meine Gedanken zu den Intellektuellen und zum "Blinden Fleck beim Denken" stützt.

Ich kann hier nur Anregungen und Anreize geben um die Neugierde, hin zu einem ehrlichen Leben, zu wecken. Dieser Weg, hin zu einem ehrlichen Leben, der ist der einzige Weg hin zu einem glücklichen Leben. Wer will unglücklich sein? Keiner! Alle wollen glücklich sein! Nur, wer ist glücklich? Kauft die Bücher für das Glück, geht auf Seminare und lasst Euch das Glück näher bringen. Helfen wird es ganz sicher nicht, wenn Euch verheimlicht wird, dass dazu das Ehrlichsein der Königsweg ist.

Wenn sich aus dem ehrlichen Leben heraus dann noch Intelligenz, oder wenigstens intelligentes Verhalten entwickelt, dann habe ich schon sehr viel erreicht.

Ich kann nur das in DIR wecken,
das schon in DIR schlummert.
Denn das, was nicht in DIR schlummert,
das wird auch nicht sein.

Ulrich H. Rose vom 16.09.2015

Zum obigen Spruch ein gutes Tipp von mir: Lese Dir die Lebensregeln von und für UHR durch!

Vielleicht kann der eine oder andere Hinweis etwas in Dir wecken, um neue Wege zu beschreiten, hin zum glücklich sein!?

Mein Weg begann dort,
wo ich aufhörte anderen zu folgen!
Autor unbekannt

und:

Wenn du eine hilfreiche Hand suchst,
dann suche sie am Ende deines Armes!

______________________________________


Für wen sind meine Gedanken insbesondere gedacht:

Es gibt eine kleine Gruppe von Menschen, für die ich hier meine Gedanken veröffentliche: Um den wenigen, ehrlichen Menschen unter uns (in dieser verlogenen Welt) aufzuzeigen, dass sie nicht alleine sind, und dass sie ihr Ehrlichsein immer beibehalten sollen.
Denn das ist der einzige Weg hin zum "Glücklichsein".

Oder nur etwas anders ausgedrückt, denn wer B + UB in Einklang bringt, der ist ehrlich!:

Glück bedeutet Bewusstsein und Unterbewusstsein in Einklang zu bringen.
UHR vom 01.08.2002


Noch mal auf die Bücher – hin zum Glück zu kommen:
Warum gibt es wohl so viele Bücher über das Glück und zum Glück hinführend?
Die Lösung, hin zum Glück zu gelangen, die wäre einfach – über das Ehrlichsein.
Nur wer vollbringt diese geistige Höchstleistung, ehrlich zu sein und sich gegen diese vielen Lügen, auch gegen die eigenen, zu stemmen? -> Kaum jemand!
Dann kauft weiterhin Bücher über das Glück, die dem Verfasser wenigstens etwas bringen, GELD! Vielleicht ist der Verfasser dann glücklich????

Da die meisten Menschen nur raffen und nie genug an Macht (Nr. 292) und GELD bekommen können, rennen sie dem vermeintlichen Glück immer nur hinterher.

Den Hintergrund zum vorangegangenen Satz zeigte uns schon Epikur vor ca. 2.300 Jahren auf:
Wem genug zu wenig ist, dem ist nichts genug.

Bis heute, = der 04.04.2017, habe ich über 1000 Sprüche auf den Weg gebracht.

Mit dem nachfolgenden Spruch aus China, dem einzigen, den ich hier auf dem Tisch stehen habe, und den ich deshalb tagtäglich immer anschauen muss, will ich Dir aufzeigen, dass ich mit beiden Beinen auf dem Boden stehe und mit diesem fest verankert bin:

Bevor Du Dich daran machst die Welt zu verbessern,
gehe dreimal durch Dein eigenes Haus!


Ich spreche Dich hier mit Du an, weil ich an Deinen Kern will, nicht an Deine Fassade.

Sei herzlichst gegrüßt.

Ich bin der Uli.

weitere Domains: www.Definition-Intelligenz.de und www.Definition-Bewusstsein.de